Startseite

Top 10 Tipps

Grundlagen

Strategien

Pokerräume

Hilfsmittel

Rakeback -
Geld zurück

Bonuscodes

Shop

Gratis

Forum

Links

1.) Spielen zu vieler Starthände:

Die meisten Anfänger bem Texas Holdem Poker  spielen zu viele Starthände in dem glauben das Ihnen der Flop helfen wird. Gute Spieler sollten nicht mehr als die Besten 25 % der Starthände spielen, Anfänger am besten nur die Besten 10 %.

2.) Wissen wann man seine Karten besser ablegt:

Viele Pokerspieler gehen zu oft mit oder erhöhen sogar mit zu schlechten Karten. Ein Paar Könige als Starthände zum Beispiel ist ein gutes Blatt, hat aber fast keine Chance mehr zu gewinnen wenn ein As auf den Flop kommt. Auch wenn man gute Karten hat sollte man Sie besser ablegen wenn anzunehmen ist das ein Gegner ein besseres Blatt hat als man selbst und die Wahrscheinlichkeit sein eigenes Blatt zu verbessern gering ist.

3.) Suchen Sie Tische mit schwachen Gegnern:

Es bring Ihnen wenig wenn Sie ein guter Pokerspieler sind und Sie sitzen mit 9 besseren an einem Tisch. Wenn Sie am verlieren sind suchen Sie sich einen neuen Tisch und denken Sie darüber nach ob Sie nicht an Tischen mit zu hohen Limits spielen. 

4.) Eine gute Strategie  haben: 

Eine gute Strategie   ist fast schon der halbe Gewinn. Sie sollten aber aufpassen das Sie für Ihre Gegner nicht zu berechenbar werden. 

5.) Die Strategie der Gegner erkennen: 

Fast gleich wichtig wie eine eigenen Strategie  zu haben ist die der Gegner zu erkennen. Wenn ein sehr zurückhaltender Spieler auf einmal hoch setzt hat er meist sehr gute Karten und man sollte sich in acht nehmen und auf eine bessere Gelegenheit warten. 

6.) Versuchen Sie die Karten der Gegner anhand Ihrer Einsetzte zu lesen: 

Oft kann man aus dem Setzverhalten der Gegner Rückschlüsse auf Ihre Karten leiten. Nehmen wie an Sie haben Top Pair aber es sind 2 Karo im Flop. Ihr Gegner checked sie erhöhen und er geht mit. Wenn auf den Turn oder River eine weitere Karo kommt und Ihr Gegner dann setzt wird er Wahrscheinlich einen Flush haben und Sie besiegen. 

7.) Wann man Bluffen sollte: 

Viele Spieler machen den Fehler das Sie zu oft Bluffen. Gerade bei niedrigen Limits sind Bluffs selten erfolgreich. Wenn man es trotzdem riskiert will sollten nur mehr ein, maximal zwei Gegner im Pot sein. 

8.) Auf die Position achten: 

Wichtig ist die Position die man am Tisch hat. Sitz man zum Beispiel under the Gun ( links vom Big Blind ) spielt man weniger Karten als am Button ( letzter Spieler vor den Blinds) da die Gefahr hoch ist das hinter einem erhöht wird und man so fast gezwungen wird mehr Geld in den Pot zu geben. 

9.) Statistik führen: 

Um sein Spiel zu verbessern muss man zuerst seine Schwachstellen erkennen. Dazu machen Sie sich Aufzeichnungen über Ihr Spiel wann und wo Sie mit welchen Karten wie viel gewonnen oder verloren haben. 

10.) Bücher und Blogs zum Thema lesen: 

Es schadet nicht wenn Sie hin und wieder ein Pokerbuch oder eine Poker DVD um Ihr Spiel zu verbessern oder mal eine neue Taktik auszuprobieren. Ein Blog ist zum Beispiel Poker Blog

Wenn Sie mal eine Pause vom Pokerspielen machen möchten Besuchen Sie doch mal www.em2012-wetten.com. Hier finden Sie die besten Quoten der EM Wetten.

Wir hoffen das diese Tipps Ihr Texas Holdem Poker Spiel verbessern werden.

Ihr

Pokerhilfe Team

PS:

Bei PokerStars.com können Sie Poker lernen. Eine Poker Schuleund Tipps sind kostenlos angeboten.


Software des Monats: